Spiel- und Kinofilme.
Serien & Reihen.
Dokumentationen.

Seit 1971.

HigHlights

Produktionen

AKTUELL

DerGejagte_ServusTV_goodfriends

DER GEJAGTE – IM NETZ DER CAMORRA

Fortsetzung des erfolgreichen Zweiteilers „Im Netz der Camorra“. Matteo DeCanin soll als Kronzeuge gegen die Camorra aussagen. Doch kurz bevor er mit seiner Familie an einen sicheren Ort gebracht werden kann, wird seine Frau Stefania kaltblütig ermordet

DAUERBRENNER

AUFGETISCHT

Das Hochglanz-Dokumentationsformat zeigt eine sensible Annäherung an Gegenden, ihre Bewohner und deren Leben. Indem Menschen ihren kreativen Umgang mit vorhandenen Ressourcen beschreiben, entsteht ein tiefschichtiges, unverwechselbares und authentisches Porträt ihres Lebensraumes.

KLASSIKER

Radetzkymarsch-Film-1994

Radetzkymarsch

Ein junger Leutnant kleinbürgerlicher Herkunft, zum Helden geworden und in den Adelsstand erhoben, weil er dem Kaiser in der Schlacht von Solferino das Leben gerettet hatte, kann sich nicht mit den Gepflogenheiten im Namen der politischen Klugheit identifizieren, und verlässt die Armee.

Serien-Drehstart für “Hundertdreizehn”

Serien-Drehstart für “Hundertdreizehn”

17/07/24 - Das durch einen schrecklichen Unfall ineinander verwobene Schicksal von 113 Menschen behandelt die neue sechsteilige Serie „Hundertdreizehn“ mit Lia von Blarer, Robert Stadlober, Anna Schudt und Patricia Aulitzky in den Hauptrollen. Produziert wird das TV-Event noch bis Mitte Oktober vom Teamder Satel Film gemeinsam mit den Münchner Partnern von Windlight Pictures für den ORF und den WDR...
“Soko Donau” ermittelt in der 20. Jubiläumsstaffel!

“Soko Donau” ermittelt in der 20. Jubiläumsstaffel!

03/06/24 - Am Handelskai fiel die erste Klappe für die 20. Staffel der ORF/ZDF Krimiserie "Soko Donau". Satel Film setzt dabei auf das bewährte Ermittlerteam Andreas Kiendl, Martin Gruber, Maria Happel, Lilian Klebow, Brigitte Kren und Max Fischnaller. Gedreht werden die 13 neuen Folgen in Wien, Niederösterreich und der Steiermark...
Drehstartfoto "Der Metzger - Mordstheater" mit Simon Schwarz uvm

Neuer Fall für “Der Metzger” – Mordstheater mit Simon Schwarz

28/05/24 - Nach dem aufsehenerregenden „Der Metzger traut sich“ produziert die Wiener Satel Film für ServusTV „Der Metzger -Mordstheater“ mit Simon Schwarz in der Rolle des Hobby-Detektivs Willibald Adrian Metzger. Das Drehbuch schrieb Peter Koller frei nach „Der Metzger holt den Teufel", Regie führt, wie schon im ersten Teil, Michael Podogil...
Drestartfoto DTVS 11 Mord in bester Lage

“Mord in bester Lage” bei den Dreharbeiten zu “Die Toten von Salzburg”

15/04/24 - Fans der bayerisch-österreichischen Krimi-Kooperative „Die Toten von Salzburg“ dürfen sich freuen. Von Anfang April bis Mai stehen die Publikumslieblinge Fanny Krausz, Michael Fitz und Erwin Steinhauer u.v.a. für die 11. Folge „Mord in bester Lage (AT)“ vor der Kamera. Gedreht wird die ORF/ZDF-Erfolgsreihe u.a. in der Franziskanerkirche, dem Café Bazar oder am Salzburger Friedhof St. Peter...

„Unser Ziel ist es, qualitativ hochwertige europäische Dramaserien zu entwickeln und zu produzieren und ein breites Publikum mit einer guten Mischung aus Kreativität, Qualität und Unterhaltung zu begeistern.“  

Heinrich Ambrosch, CEO & CO Owner 

Erfolg in Serie

Seit 5 Jahrzehnten

Vom Beginn des Farbfernsehens bis ins Streamingzeitalter. Im Jahr 1971 gründet der ehemalige Sascha Film Geschäftsführer Michael Wolkenstein eine neue Filmproduktion in Wien, die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten österreichische Filmgeschichte schreiben soll.

Mit legendären Kinofilmen wie Maximilian Schells „Geschichten aus dem Wiener Wald“´(1979), Peter Patzaks „Kassbach“(1979), dem Academy Award nominierten „38 – Auch das war Wien“ (1986) von Wolfgang Glück und Luc Bondys preisgekröntem „Das weite Land“ (1987) kann sich die auf SATEL Film getaufte Produktion bereits in den 1970er und 1980er Jahren als Fixgröße etablieren.

„Der Schüler Gerber“ (1979) wird zum Standardrepertoire in Schulklassen, die Kultserie „Kottan ermittelt“ (1976-198) bringt Schwung in die eher trockene Krimiwelt und mit „Die Piefke-Saga“ (1990-1993) erzürnt man heimische Tourismusverbände und gewinnt den Grimme-Preis.

Langlaufende Publikumshits wie „Schlosshotel Orth“ (1996-2004) und die „SOKO Donau/Wien“ (seit 2005) machen die Satel Film auch im neuen Jahrhundert zum Garant für Quotenerfolge zur Primetime. Nun unter der Federführung des geschäftsführenden Gesellschafters Heinrich Ambrosch (seit 2007)

Mit „Die Toten von Salzburg“ entsteht 2015 eine preisgekrönte Spielfilmreihe, Top TV-Filme wie „Wiener Blut“ (2018) unter der Regie von Barbara Eder, die Ko-Produktion „Lucky Per“ (2017, Regie Bille August) und der Event-Zweiteiler „Im Netz der Camorra“ (2020) mit Tobias Moretti (Regie Andreas Prochaska) und dessen Fortsetzung „Der Gejagte – Im Netz der Camorra“ (2022, Regie Rick Ostermann) knüpfen nahtlos an.

2019 realisiert Satel Film in Ko-Produktion mit der Bavaria Fiction und dem ORF die erste österreichische Netflix-Serienproduktion. „Freud“, unter der Regie von Marvin Kren, feiert bei den 70. Internationalen Filmfestspielen Berlin Premiere, gewinnt die Romy als „Beste Produktion TV Fiktion“ und platziert sich in 67 Ländern in den Top10 der Netflix-Charts.

In Kooperation mit Storyhouse Productions entsteht 2021 für RTL+ die Event-Serie „Sisi“, die bereits für eine vierte Staffel verlängert wurde. Und historische Stoffe sind auch Teil der aktuellen Entwicklungen: Nach „Freud“ soll Musikgenie „Mozart“ eine eigene Serie erhalten, als Autor wird Martin Ambrosch federführend agieren.

Die Serienentwicklung „1814 – Vienna Game“  von Produzentin & Co-Creator Bettina Kuhn ist bereits in Umsetzung. Sie widmet sich dem Wiener Kongress, dieser ersten großen europäischen Weichenstellung im 19. Jahrhundert, reich an Suspense, Intrigen, Twists und vielschichtigen Charakterstudien. Die sechsteilige Disney+ Original Serie wird 2024 in Österreich und Ungarn gedreht.