News

Satel newsticker

Soko Donau/Wien, 250. Folge, Der große Mitsch

Neue Ausstrahlungstermine! Highlights im Februar & März

30/01/24 – Die Wiener Kripo-Einheit der SOKO mit neuer Staffel und einer Folge in Spielfilmlänge, die Ausstrahlung der 10. Folge “Die Toten von Salzburg” im ZDF und die brandneue Serie “Nachts im Paradies” auf Canal+. Viele neue Sendetermine für die Produktionen der Satel Film.

Mit der Folge “Chimäre” fällt der offizielle Ausstrahlungsstart zur Staffel 18 der “SOKO Donau/Wien” am 6. Februar im ORF bzw. am 16. Februar im ZDF. Insgesamt 14 neue Folgen erwarten die Fans der Wiener Kripo. In den Hauptrollen das bewährte Team Lilian Klebow, Martin Gruber, Andreas Kiendl, Helmut Bohatsch und Maria Happel, rund um die “Chefin” Brigitte Kren.

In Deutschland üblicherweise im Vorabendprogramm, wird die Folge “Der große Mitsch” in Spielfilmlänge am 28. Februar im ZDF Hauptabend zu sehen sein. In der Doppelfolge steckt Tausendsassa Michael Holzer, genannt Mitsch, (Thomas Mraz) in der Bredouille. In seiner aus Geldnöten ständig untervermieteten Wohnung wird eine junge, vermeintliche Escort-Dame, erdrosselt.

Nach der erfolgreichen Ausstrahlung mit Topquote im ORF zum Jahreswechsel, kommt die Jubiläumsfolge der Krimi-Reihe “Die Toten von Salzburg” auch ins deutsche Fernsehen. In der Folge “Süßes Gift” fällt der Chauffeur des bayrischen Energieministers tot aus dem Auto, und natürlich auf Salzburger Boden. Ausgerechnet eine vergiftete Mozartkugel wurde ihm zum Verhängnis. Ausstrahlungstermin: 21. Februar 2024!

Und ab Anfang März wird Canal+ die sechsteilige Thrillerserie “Nachts im Paradies” mit Birgit Minichmayr in Österreich zeigen. Die Serie basiert auf der 2019 erschienenen gleichnamigen Graphic Novel von Frank Schmolke, und handelt von einer zerbrochenen Vater-Tochter Beziehung (Jürgen Vogel und Lea Drinda). Minichmayr spielt einen mysteriösen Taxi-Fahrgast.

Bildcredit: Satel Film / Petro Domenigg

Die Toten von Salzburg - Süßes Gift / Fanny Krausz und Michael Fitz

Erstausstrahlung der Jubiläumsfolge “Die Toten von Salzburg – Süßes Gift”

19/12/23 – Süßes Gift zum Jubiläum: „Die Toten von Salzburg“ feiern am 4. Jänner die Erstausstrahlung der 10. Folge in ORF 2.  Hochaktuell, ermitteln die Hauptdarsteller Michael Fitz, Fanny Krausz und Erwin Steinhauer doch im Umfeld eines dubiosen Gashändlers, der die Energieversorgung des Landes sichern soll. In Nebenrollen zu sehen: Karl Fischer, Johannes Zirner, Julia Koch, Nikolaus Barton, Helmut Bohatsch u.v.a.

Den 4. Jänner sollten sich die Fans von packenden und mit viel Liebe zum Detail produzierten Austro-Krimis rot im Kalender notieren, denn um 20:15 Uhr zeigt ORF 2 die Erstausstrahlung der 10. Folge von „Die Toten von Salzburg“. Drehbuchautor Peter Koller und Regisseur Erhard Riedlsperger beweisen ihr Gespür für aktuelle Themen, denn „Süßes Gift” handelt von einer neuen Biogasanlage, mit der die Energiewende gelingen soll. Was in der Theorie verlockend klingt, erweist sich in der Praxis als Albtraum. Der Chauffeur des bayrischen Energieministers fällt tot aus der Staatskarosse! Diagnose: Gift in einer Mozartkugel! Jetzt liegt es an den Ermittlern Fanny Krausz (Irene Russmeyer, Kripo Salzburg), Michael Fitz (Kriminalhauptkommissar Hubert Mur) und Erwin Steinhauer (Hofrat Alfons Seywald), sich an die Fersen des Mörders zu heften, eine Spur, die sie bis zu einem aserbaidschanischen Gasprinzen führt.

Nachts im Paradies - Windlight Pictures/Satel Film

„Nachts im Paradies“ kommt zu Canal+

10/11/23 – Canal+ wird das Starzplay-Original „Nachts im Paradies“ in Österreich, Slowakei, Tschechien, Schweiz, Niederlande, Belgien, Ungarn und Rumänien im 1. Quartal 2024 exklusiv ausstrahlen. Die sechsteilige Thriller-Serie von Windlight Pictures und Satel Film ist mit Jürgen Vogel, Lea Drinda und Birgit Minichmayr top besetzt.

Die in Berlin und Brüssel entstandene  Serienproduktion nach einer Vorlage der gleichnamigen Graphic-Novel von Frank Schmolke wird u.a. über die Canal+-App streambar sein.

Im Mittelpunkt der sechsteiligen Miniserie stehen ein Vater und seine Tochter, deren Leben in einer Nacht auf den Kopf gestellt wird: Taxifahrer Vincent muss akzeptieren, dass er nicht mehr gebraucht wird: Sein Beruf stirbt aus und seine Tochter Anna will nichts mit ihm zu tun haben. Anna findet sich allein zurecht – wie auch bisher immer. Doch die apokalyptischen Ereignisse einer schicksalhaften Oktoberfestnacht führen dazu, dass sich ihre Wege wieder kreuzen. 

Bildcredit: Windlight Pictures / Satel Film

Das Team der SOKO Donau posiert zur 250. Folge

SOKO Donau in Spielfilmlänge. Premiere der 250. Folge

03/10/23 – Doppelter Grund zum Feiern für das Team der SOKO DONAU | WIEN. Gleich als Doppelfolge starten ab heute die neuen Folgen der 17. und 18. Staffel in ORF 1. „Der große Mitsch“ beschäftigt die Ermittler der beliebten ORF/ZDF-Krimiserie bei ihrem 250. Einsatz in Spielfilmlänge rund um eine erdrosselte Escort-Dame und Sterne aus dem Sisi-Diadem. 

Inhalt der Jubiläumsfolge: Lebenskünstler Michael Holzer, genannt Mitsch (Thomas Mraz), steckt in Schwierigkeiten. In seiner aus Geldnöten ständig untervermieteten Wohnung wird eine junge Escort-Dame erdrosselt. Und Pascal (Nick Romeo Reimann), der Freund seiner Tochter Antonia (Paula Nocker), gerät in den Fokus der Ermittlungen, war er doch offenbar einer der letzten, der das Mordopfer besucht hatte.

Mitschs Gang unterstützt ihn, wo sie kann. Doch offenbar nicht ganz uneigennützig, denn die Freunde verbindet ein Geheimnis aus der Vergangenheit: Es geht um die berühmten Sterne aus dem Sisi-Diadem, die vor Jahren verschwunden sind. 

Dienstag, 3. Oktober 2023, 20.15 Uhr, ORF 1
Mittwoch, 13. März 2024, 20.15 Uhr, ZDF

 

Bildcredit: Satel Film / Petro Domenigg

Vor dem Traualtar. Der Metzger und seine Danijela

TV-Premiere und Nominierung bei der TeleVisionale für “Der Metzger traut sich”

27/09/2023 – “Der Metzger traut sich“ – mit Publikumsliebling Simon Schwarz in der Rolle des Hobby-Detektivs und Restaurators Willibald Adrian Metzger vor dem wichtigsten Tag seines Lebens, denn er will endlich seine Traumfrau Danjela Djurkovic (Valery Tscheplanowa) heiraten. Doch die verschwindet kurz vor dem Jawort mit einem Unbekannten. Erstausstrahlung am 7. Oktober 2023 auf ServusTV.

In weiteren Rollen zu sehen sind Christoph Krutzler, Gregor Seberg, Thomas Mraz, Vedat Erincin, Alev Irmak, Susi Stach, Anton Noori u.v.a. Das Drehbuch von Peter Koller basiert auf “Die Djurkovic und ihr Metzger“ von Bestsellerautor Thomas Raab. Regie führt Michael Podogil (“Meiberger“). “Der Metzger traut sich“ ist eine Produktion der Satel Film GmbH für ServusTV, gefördert vom  FISAplus, Fernsehfonds Austria, Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Film Commission Graz. Zu sehen ist der „Metzger“ als großer TV-Event am 7. Oktober um 20.15 Uhr auf ServusTV.

“Der Metzger traut sich” ist außerdem für den Fernsehpreis 2023 der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste (TeleVisionale Baden-Baden) nominiert. Die Preisverleihung findet am 1. Dezember 2023 in Baden-Baden statt. 

Andreas Kiendl und Martin Gruber am Set im AKW Zwentendorf

Drück das Knöpfchen Andi… SOKO Donau ermittelt im AKW Zwentendorf

29/08/2023 – Die Maske war gefordert: Bei tropischen Temperaturen und mehr als 30 Grad im Schatten schwitzte das Team der Satel Film im AKW Zwentendorf beim Dreh der 9. Folge „Eine Nacht in Zwentendorf (AT)“ aus der 19. Staffel der Erfolgsserie SOKO Donau. Zwischen Abklingbecken und Reaktor des nie in Betrieb genommenen Kernkraftwerks im Tullnerfeld ermitteln Andreas Kiendl, Martin Gruber, Maria Happel und SOKO Donau-Neuzugang Max Fischnaller.

Einen wahrlich spektakulären Drehort hat das Team der Satel Film für die 9. Folge aus der 19. Staffel der SOKO Donau gewählt: Das nie in Betrieb genommene Atomkraftwerk Zwentendorf im Tullnerfeld! Zwischen Reaktor, Schaltwarte und Kondensatorenkammer gilt es für Andreas Kiendl, Martin Gruber, Maria Happel und SOKO Donau-Neuzugang Max Fischnaller einen spektakulären Mord im Abklingbecken des Reaktors aufzuklären. Neben den Hauptdarstellern Lilian Klebow und Brigitte Kren sind Valentin Hagg, Fanni Schneider, Paul Sundheim, Patrick Isopp, Peter Strauß und Veronika Polly in die packende Handlung verstrickt. Regie führt Olaf Kreinsen, das Buch stammt von Frank Weller und Andreas Quetsch. Hinter der Kamera steht Kai Longolius.

Besonders spannend sind die Dreharbeiten zu „Eine Nacht in Zwentendorf (AT)“ für Max Fischnaller, der sich in seiner Rolle als Forensiker Julius Rubatsch beweisen muss. „Hier zu drehen ist surreal. Man steht hier und kann einfach herumlaufen. Diese Reaktorhalle ist schon sehr beeindruckend. Es ist wie in einer Kathedrale, alle sprechen gedämpft. Auf mich wirkt das Kraftwerk wie ein großes Mysterium“, so Max Fischnaller.

Auch Martin Gruber ist überwältigt: „Wann hat man schon die Chance, in einem echten AKW herumzulaufen? Die Technik ist faszinierend. Angsteinflößend empfinde ich es nicht, da es ja nicht in Betrieb ist. Da gibt es so einen Ganzkörpergeigerzähler, der sieht aus wie ein Baukasten aus einem Elektroweihnachtskalender von 1970. Das ist alles mechanisch. Ich finde das alles hier beeindruckend und es hat meine Berührungsängste abgebaut. Jedes Bauteil ist wuchtig, jeder Stahl zentimeterdick, du hast Türen, die man nur zu dritt aufmachen kann und durch den Stahlbeton geht kein Funk durch“, lacht Gruber.

Den Retrocharme des „schlüsselfertigen“, aber trotzdem nie in Betrieb gegangenen Kernkraftwerks schätzt Andreas Kiendl: „Es ist heiß, es ist stickig, es ist eine Zeitreise. Zwentendorf ist wirklich beeindruckend. Besonders diese Komplexität aus Rohren und Retrocharme machen es so einzigartig. Ich hatte es mir viel moderner vorgestellt. Von den Kleiderhaltern bis zum Telefon. Man wird direkt in die 70er katapultiert, in der Schaltzentrale fühlt man sich wie in einem James Bond Film. Es ist herrlich.“

Nicht so wohl fühlt sich hingegen Maria Happel: „Ich habe großen Respekt vor diesem Gebäude und seiner Geschichte. Das hat schon etwas Bedrückendes. Ich habe mir Zwentendorf nicht so überdimensioniert vorgestellt. Von außen wirkt es wie ein kubistisches Kunstwerk und dann ist es innen so riesig“.“

Bildcredit: Satel Film / Monika Fellner

Susi-Stach_Valery-Tscheplanowa_Simon-Schwarz im Kino

Staraufgebot am Red Carpet in Kitzbühel bei der Premiere von “Der Metzger traut sich”

23/08/2023 – Mit einem Staraufgebot am Red Carpet wurde Dienstagabend das Filmfestival Kitzbühel eröffnet. Zur Premiere des neuesten Metzger-Krimis „Der Metzger traut sich“ erschienen die Hauptdarsteller Simon Schwarz und Valery Tscheplanowa sowie Regisseur Michael Podogil und Produzent Heinrich Ambrosch in der Gamsstadt.

Ebenfalls dabei waren die Schauspieler Thomas Mraz, Susi Stach mit Ehemann Karl Fischer, Gregor Seberg, Anton Noori, Alev Irmak, Hüseyin Kahraman, Caroline Frank, Michael Edlinger sowie Drehbuchautor Peter Koller, Satel Fim Producer Herwig Krawinkler, die ServusTV Programmverantwortlichen Goetz Hoefer, Frank Holderied, Robert Feitzinger und Jan Gebauer mit Intendant Ferdinand Wegscheider, Satel-Film-Gründer Michael Wolkenstein, Moderatorin Arabella Kiesbauer, der Geschäftsführer der Bavaria Fiction Marcus Ammon, FFKB 2023 Ehrenpreisträgerin Aglaia Szyszkowitz und Schauspieler Philipp Hochmair. Das Premierenpublikum zeigte sich begeistert. Zu sehen ist der „Metzger“ als großer TV-Event am 7. Oktober um 20.15 Uhr auf ServusTV.

Bildcredit: Brauer Photos / Goran Nitschke / FFKB

Folge "Tod im Schrebergarten" (AT), Maria Happel, Lilian Klebow, Martin Gruber, Max G. Fischnaller

Ein Gartenzwerg für Martin Gruber – Die SOKO Stars im Schrebergarten

16/08/2023 –  Anfang August hatte sich die Crew der Satel Film ein äußerst beschauliches Plätzchen als Tatort der 8. Folge der SOKO Donau „Tod im Schrebergarten (AT)“ ausgesucht: Eine kleine Siedlung am Badeteich Süßenbrunn. Zwischen Rasenmäher und Komposthaufen musste ein Mord mit einem Grillspieß aufgeklärt werden. Für Lacher sorgte die letzte Szene, als man Martin Gruber einen Gartenzwerg in Polizeiuniform überreichte.

In der heilen Welt der Kleingärtner spielt die 8. Folge aus der 19. Staffel der SOKO Donau mit dem Arbeitstitel „Tod im Schrebergarten“. Doch die Idylle täuscht, müssen die Ermittler Andreas Kiendl, Lilian Klebow, Martin Gruber, Maria Happel und SOKO Donau-Neuzugang Max Fischnaller doch den Mord an Harald Baermeister, gespielt von Roman Frankl, aufklären. Der arme Mann wurde von seiner Frau tot am Gartentisch gefunden. In seinem Herzen steckt… ein Grillspieß! Neben Frankl sind auch die anderen Rollen mit Alexander Jagsch, Nikolaus Barton, Demet Gül, Martina Spitzer, Alexander Strobele und Susanne Brandt top besetzt. Regie führt Olaf Kreinsen. Hinter der Kamera agiert Kai Longolius.

Achtung Spoiler! Zum Abschluss des Drehs hatte sich Drehbauchautorin Sigrid Neudecker für Kriminalhauptkommissar Max Herzog (Martin Gruber) etwas Symbolträchtiges ausgedacht. Die Überreichung eines Gartenzwergs in Uniform für dessen erfolgreiche Ermittlungsarbeit. Gruber überraschte mit seinen tiefen Kenntnissen der „Nanologie“, also der Lehre der Gartenzwerge. „Man kann Gartenzwerge in beseelte und unbeseelte, sowie in artige und unartige Zwerge unterteilen. Beseelte sind meistens aus Ton und von Hand bemalt, die Unbeseelten aus Gummi. Und ob sie artig oder unartig sind, erkennt man an der Pose, die sie einnehmen. Ich würde also sagen: Mein Inspektor Gartenzwerg ist unartig und unbeseelt“, lachte Gruber. 

Der Metzger traut sich, ServusTV, Simon Schwarz, Valery Tscheplanowa

Premiere als Eröffnungsfilm beim FFKB 2023 für “Der Metzger traut sich”

18/07/2023 – Es ist soweit, Willibald Metzger heiratet seine Traumfrau Danjela Djurkovic! Doch vor dem Altar kommt alles anders… Die Weltpremiere von “Der Metzger traut sich” erfolgt im Rahmen des Film Festival Kitzbühel am 22. August 2023 wo “Der Metzger traut sich” in Anwesenheit von Cast, Regie und Produzenten als Eröffnungsfilm des Festivals gezeigt wird.

Mit „Der Metzger traut sich“ lässt Satel Film die beliebte und bereits einmal verfilmte Romanfigur „Der Metzger“ neu aufleben. Im Zentrum des für ServusTV produzierten Krimis steht der etwas schrullige Restaurator Willibald Adrian Metzger (Simon Schwarz), der immer wieder zufällig in Verbrechen und andere Turbulenzen stolpert. An seiner Seite stehen seine Herzdame Danjela Djurkovic (Valery Tscheplanowa) und Petar Wollnar (Christoph Krutzler) als Freund und Hausmeister. Das Drehbuch von Peter Koller basiert auf „Die Djurkovic und ihr Metzger“, dem 8. Band aus der Krimibuchreihe „Der Metzger“ von Bestsellerautor Thomas Raab. Regie führte Michael Podogil. Die Erst-Ausstrahlung auf ServusTV ist für die zweite Jahreshälfte 2023 geplant.